Schloss Kobersdorf

Das gut in Schuss gehaltene Schloss Kobersdorf liegt an der S31 im mittleren Burgenland (bei Oberpullendorf) , ca. 1h Fahrzeit von Wien. Es liegt zwar mitten im verschlafenen Ort Kobersdorf, ist jedoch von einem breiten Grünstreifen (dem Wassergraben, bestückt mit Hühnern, Ziegen, Schafen und Pferden) umgeben und dadurch innen völlig abgeschottet von Passanten oder Touristen. Bespielbare Umgebung rund um das Schloss gibt es in Form des teilweise sehr breiten Burggrabens. Beim Parkplatz im Süden steht auch noch ein rosa Einfamilienhaus, das ebenfalls dazugemietet werden kann.

Das Schloss ist ausgesprochen groß, wobei es sich in verschiedenen Abstufungen anmieten lässt. Als Basis hält häufig der Südtrakt her, in dem z.B. adam& sowie &eva stattgefunden haben. Dabei handelt es sich um eine ehemalige Jugendherberge mit Zimmern im ersten und zweiten Obergeschoß, Bad und Toilette sind am Gang sowie eine kleine Küche im ersten Stock. Im Erdgeschoß befinden sich zwei große Salons. Im Keller unter dem Südtrakt ist eine Industrieküche und eine große Taverne mit niedrigem Ziegelgewölbe (ein ehemaliges Restaurant).

Unter dem Osttrakt gibt es ebenfalls einen Salon, Küche und Bad. Hier kommt man weiter in den prachtvollen barocken Hof (20*50 m) mit Schotterboden und marmornen Arkadengängen. Rund um den Hof sind im Erdgeschoß neutral überwölbte Kellerräume (teilweise als Umkleide- und Schminkräume hergerichtet) und eine große Anzahl an Toiletten. Im Hof selbst finden in den Sommermonaten (Mitte Mai bis Ende August) Schlossfestspiele statt, weswegen in dieser Zeit Bühne und Tribünen aufgebaut sind.

Rund um den Hof reihen sich im ersten Stock die Prunkräume aneinander. Es gibt verschiedene Salons, Tanzsäle, Konzerthallen und das elegante Afrikazimmer mit Großwildtrophäen. Diese sind extra zu bezahlen, wenn man sie mitnutzen möchte. Stilistisch lassen sich dort Renaissance- bis Gründerzeitspiele (Viktorianisch, Steampunk, Gaslight) sowie alles weitere näher an der Gegenwart problemlos bespielen. Gerade in den Prunkräumen muss wenig dekoriert werden, da sie passend möbliert sind.

Im Auge behalten sollte man die enormen Ausmaße der Location. Durch die Masse an bespielbaren Räumen passiert es leicht, dass die Spieler sich in den Sälen, Gängen und Räumen verlieren, einander nicht mehr finden und dadurch Spielimpulse nicht setzen können. Man sollte also immer darauf achten, welche Räume und Trakte man zu Spielgebieten erklärt und welche nicht, damit das LARP fokussiert bleibt.

Schloss Kobersdorf ist ein wunderschönes Schloss mit guter Infrastruktur, das vielseitig einsetzbar ist und gerade durch verschiedene viktorianische Spiele in der jüngeren Vergangenheit glänzen konnte.

Mitzubringen sind:

  • Bettwäsche
  • Wärmflaschen